Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

D) Lernpsychologische Beratung mit Schülern / Studenten
     bei Prüfungsangst und Motivations-Problemen,

     Lern-, Studien- und Konzentrations-Störungen

Die Skala der von diesen Problemen Betroffenen reicht vom Schulanfänger bis zum Doktoranden mit Hochschul-Abschluss. Nur ganz selten liegt die Ursache im Objekt-Bereich der Fächer, an den äußeren "Umständen" oder gar an einer vermeintlichen Minderbegabung.

Nach meiner Erfahrung liegt die Hemmung fast immer im Fehlen der Motivation zum Lernen oder Studieren oder des Interesses am Studienfach. Oft kann die Ursache auch in aktueller oder chronischer Depressivität liegen: Sie ist fast immer mit Antriebs-Mangel verbunden und unterdrückt bei den Betroffenen weitgehend die Lebenslust und damit die Freude am Studieren.

Aus lähmender Prüfungs-Angst brechen manche Studenten ihr jahrelanges Studium vorzeitig ab, oft ohne überhaupt versucht zu haben, die letzten Prüfungen zu bestehen. Damit ähneln sie einem Menschen, der sich aus Angst vor Krankheit das Leben nimmt.

Im Mittelpunkt meiner Beratung zu diesem Themenkreis steht die Suche nach dem "Warum und Wozu": Was hat den Betroffenen bewogen, (dieses Fach) zu studieren? Was will er mit dem Studium erreichen? Welche unbewussten Motivationen spielen noch eine Rolle? Was wäre ein befriedigender Weg aus der Sackgasse?