Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ihre Vorbereitung auf das Beratungs-Gespräch:

Ihr Erfolg hängt wesentlich von Ihrer aktiven Mitarbeit ab. Je sorgfältiger Sie sich auf die Beratung vorbereiten, umso effektiver wird sie sein. Zur Vorbereitung gehören Ihre Antworten auf einige Fragen und, falls Ihr Thema Sie schon seit Jahren beschäftigt, ein Tabellarischen Lebenslauf (TLL).

Am besten erstellen Sie Ihre Antworten in der Reihenfolge meiner Aufzählung. Führen Sie im TLL die wichtigsten Eck-Daten Ihrer persönlichen Entwicklung und alle Ereignisse, Erlebnisse und Beziehungen auf, soweit die für Ihr Thema wichtig sind. Dann können wir durch einen Vergleich von Gemeinsamkeiten und Unterschieden erkennen, ob ihnen ein gemeinsames Prinzip zugrunde liegt.

Mit dem Erstellen der Unterlagen machen Sie schon einen ersten entscheidenden Schritt zu einem erweiterten Problem-Bewusstsein und bereiten sich damit auch innerlich auf das Gespräch vor.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Antworten max. 5.000 Zeichen umfassen.


A) Notiz-Blatt:

Notieren Sie Alles in Stichworten, was Ihnen beim Erstellen der Unterlagen spontan (ohne dass Sie darüber nachgedacht haben) einfällt, auch wenn Sie keine Zusammenhänge erkennen.


B) Skizze Ihrer Themen:

Beschreiben Sie Ihr Thema in Stichworten und nennen Sie Ihre

B-1) max. 3 Probleme, die Ihnen zu schaffen machen
B-2) max. 3 Ziele, die Sie bei mir erreichen wollen
B-3) max. 3 Stärken, die Sie dazu einsetzen wollen


C) Tabellarischer Lebenslauf (TLL):

(In genauer zeitlicher Reihenfolge, soweit für Ihr Thema wichtig):

Lebensgeschichtlich wichtigste Eck-Daten (auch Ihrer Bezugspersonen)

Emotional bedeutendste Erlebnisse, Entscheidungen, Gespräche usw.

Trennungen (nach der Geburt, KiTa, Ferien, Internat, Beziehungen, Ehen usw.): von Eltern, Geschwistern, Freunden, Partnern usw.

Psychotherapien (ambulant / stationär) und psycholog. Beratungen

Lange / schwere körperliche Erkrankungen, Operationen und Unfälle

Alles, was mit Abhängigkeiten, Süchten usw. zu tun hat: Psychopharmaka u. a. Medikamente, Alkohol, Nikotin u. a. Drogen; exzessives Arbeiten, Putzen, Fernsehn, Spielen, „Zerstreuen“ usw.


Meine Vorbereitung:

Wenn Sie mir Ihre Antworten per Email zugesandt und das vereinbarte Honorar überwiesen haben, bereite ich mich ebenfalls auf das Beratungs-Telefonat vor.